Stadtmuseum Neustrelitz-Stadtmuseum Neustrelitz -


Stadtmuseum Neustrelitz


Interessantes zur Geschichte der Residenzstadt und ihrer Region

Neustrelitz, die Residenzstadt im Herzen Mecklenburgs, besitzt mit ihrem Stadtmuseum eine kulturwissenschaftliche Einrichtung, die sehr eindrucksvoll die Geschichte und Besonderheiten einer barocken Stadtgründung sowie die Regionalgeschichte von Mecklenburg- Strelitz dokumentiert.  

Die Ausstellung des im Jahr 1973 eröffneten Stadtmuseums gliedert sich in drei Schwerpunkte:  

1) Das Herzogtum Mecklenburg- Strelitz  

Das Herzogtum Mecklenburg- Strelitz entstand 1701 aufgrund der letzten mecklenburgischen Landesteilung. In dem kleinen Fürstentum konnte der territorialstaatliche Absolutismus, der in den meisten anderen deutschen Kleinstaaten existierte, nicht durchgesetzt werden.  

 

2) Die barocke Stadtgründung  

Neustrelitz entstand als eine der wenigen Residenzstadtgründungen im Zeitalter des Absolutismus vor den Toren ihrer Mutterstadt Strelitz. Sie wurde infolge eines Gründungsaufrufs im Jahr 1733 planmäßig angelegt und entwickelte sich, bewusst vom Hof gesteuert, zu einer reinen Handwerker- und Beamtenstadt. Fürstliche Repräsentanz und das Schloss dominierten bis 1918 das städtische Leben. Vom Schloss, das 1945 einem Brand zum Opfer fiel, sind im Museum Gemälde, Abbildungen und Interieur zu finden.

 

3) Die Geschichte des 19. Jahrhunderts  

Gemälde und Plastiken zeigen, dass der Neustrelitzer Hof berühmten Künstlern der Zeit, unter ihnen der Bildhauer Ch. D. Rauch oder der Landschaftsarchitekt P. J. Lenné, zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten bot. Viele hinterließen hier ihre Spuren, die heute im Museum auch in verschiedenen Sonderausstellungen zu besichtigen sind.

Weitere Informationen:

Stadtmuseum Neustrelitz
Schloßstraße 3
17235 Neustrelitz
Tel.: 03981 205874
Fax: 03981 205443
museum@neustrelitz.de
www.neustrelitz.de