Luisengedenkstätte Hohenzieritz-Luisengedenkstätte Hohenzieritz -


Luisengedenkstätte Hohenzieritz


Im Gedenken an die "Königin der Herzen"

Königin Luise von Preußen, eine der bedeutendsten historischen Persönlichkeiten, verstarb in sehr jungen Jahren am 19. Juli 1810 auf ihrem Sommersitz Schloss Hohenzieritz, nahe der Residenzstadt Neustrelitz.  

 

 

 


Ihr glühender Patriotismus und ihre außerordentliche Beliebtheit als Landesmutter führten bereits kurz nach ihrem Tode dazu, dass das Sterbezimmer der preußischen Königin in eine Gedenkstätte umgestaltet wurde. Innerhalb weniger Jahre zog diese bereits zahlreiche Besucher und Verehrer an. Nach einer wechselvollen Geschichte zu Zeiten der deutschen Zweiteilung übernahm im Jahr 2000 der "Schlossverein Hohenzieritz e.V." den Luisenflügel mit dem Sterbezimmer und zwei Vorzimmern der Königin im Schloss Hohenzieritz und richtete an diesem historischen Ort eine neue, erweiterte Gedenkstätte ein. So standen die folgenden Jahre im Zeichen der Rekonstruktion der geschichtsträchtigen Räume, die mit Hilfe von Sponsoren und Besucherspenden ermöglicht werden konnte.  

Heute ist die Luisengedenkstätte noch immer ein Anziehungspunkt für Besucher, die mehr über das Leben der "Königin der Herzen", Preußen und das Herzogtum Mecklenburg-Strelitz erfahren möchten.


Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten sind saisonbedingt verschieden. Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten erfahren Sie am Info-Telefon: 0173 63 94 945.

Eintrittspreise:
normal:    2,50 € p. P.
ermäßigt: 1,50 € p. P.
Gruppen mit Führung: 3,50 € p. P.


Weitere Informationen:
Schlossverein Hohenzieritz - Louisen-Gedenkstätte e.V.
Ansprechpartner: Herr Hans-Joachim Engel
Schloßplatz 3
17237 Hohenzieritz

Tel.:           039824 200 20
Info-Tel.:   0173 63 94 945
Mail:          info@louisen-gedenkstaette.de
Internet:    www.louisen-gedenkstaette.de